188/4 E-Commerce Group
Institute of Software Technology and Interactive Systems
Vienna University of Technology
Favoritenstrasse 9-11/188, A-1040 Vienna, Austria

Inter-Widget Communication for Personal Learning Environments

Type: 
Master Thesis
State: 
completed
First name: 
Bernhard
Last name: 
Hoisl
Matr nr: 
252748
Language: 
English
Supervisor: 
Dorn, J.
Abstract: 
In jüngster Zeit ist ein Trend bei Internet-basierten Lernumgebungen zu Erkennen, der eine Abkehr von monolithischen Systemen, hin zu einem kombinatorischen Ansatz er- kennen lässt. Mashing-up steht dabei für die Wiederverwendung, mehrmalige Kombi- nation und freie Organisation von kleinen in sich geschlossenen Softwarebausteinen klar definierter Funktionalität (sogenannte Widgets). Mash-up Lernsysteme beschrei- ben hochgradig anpassbare Umgebungen, die die individuelle Personalisierung weg von den Administratoren von Lernsystemen hin zu den Endbenutzern (die Lernenden) ver- schiebt. Diese Verschiebung hat erhebliche Auswirkungen auf Softwaredesignentschei- dungen, vor allem im Hinblick auf effiziente Datenkommunikationsstrategien innerhalb Internet-basierter Lernsysteme. Diese Arbeit stellt eine technische Lösung für eine auf Widgets basierende Kommu- nikation für personalisierte Mash-up-Lernumgebungen vor, sodass verschiedene Send- und Empfangsstrategien für Daten eines Lernenden realisiert werden können; zum Beispiel: Push/Pull-Methoden für unterschiedliche Lerngegenstände, themenspezifi- sche Nachrichten an alle Lernenden oder nutzerspezifische Benachrichtigungen. Damit wird das Modellieren von Workflows von und zwischen Lernenden in verteilten Um- gebungen ermöglicht. Es wird dabei der technische Hintergrund des Widget-Konzepts erklärt und warum eine Kommunikation der Lernenden durch Widgets, insbesondere im Bereich des E-Learnings, von Nutzen ist. Das Ergebnis dieser Arbeit sind neue Methoden und entsprechende Open-Source- Softwareprototypen. Ein pädagogisches Szenario eines lebenslangen Lernenden und die darin erfolgreiche Anwendung der Widget-basierten Kommunikationsmöglichkeiten in einer ausgesuchten Lernumgebung validieren den Ansatz.
Issued: 
Feb 2011
Started: 
2011-02-10
Finished: 
2012-05-23