188/4 E-Commerce Group
Institute of Software Technology and Interactive Systems
Vienna University of Technology
Favoritenstrasse 9-11/188, A-1040 Vienna, Austria

Kompetenzentwicklung durch Spielen

Type: 
Master Thesis
State: 
completed
Description: 
In der Arbeit soll analysiert werden inwieweit Computerspiele zur Entwicklung von sozialen Kompetenzen verwendet werden können und in wieweit deren Entwicklung gemessen werden kann. Die Analyse soll anhand eines konkreten Spiels (z.B. WoW) oder einer Plattform wie Second Life durchgeführt werden.
First name: 
Mehmet
Last name: 
Akar
Matr nr: 
125828
Language: 
Deutsch
Supervisor: 
Dorn, J.
Abstract: 
Im Rahmen dieser Arbeit soll untersucht werden, inwieweit Computerspiele zur Entwicklung von sozialen Kompetenzen verwendet werden können und inwieweit deren Entwicklung ge- messen werden kann. Der Schwerpunkt der Arbeit konzentriert sich auf das „Serious Game Design“. Dabei geht es darum ernste Themen spielerisch zu erarbeiten, unterhaltsam zu ver- tiefen und eine größere Gruppe von Menschen zu erreichen als mit einem gewöhnlichen Buch. Serious Games eignen sich dafür in bestimmten Bereichen, wie die psychotherapeuti- sche Behandlung von Kindern und Jugendlichen, als Unterstützung eingesetzt zu werden. Da dieser Ansatz erst in den Kinderschuhen steckt, wird anhand von ausgewählten Spielen der jetzige Stand der Technik erläutert. Aufgrund eines Experiments wird untersucht, inwieweit man bestimmte persönliche Eigen- schaften anhand von Spielaspekten beobachten und bewerten kann. Um das Experiment mit der Hilfe des Spieles „Sims 2“ durchführen zu können, werden Kinder im Alter von 12-16 Jahren ausgewählt. Während des Spielens werden die Kinder beobachtet und bewertet. Nach dem Spielen werden die erreichten Punkte mit den Eltern und Kindern besprochen. Die Eltern und Kinder werden aufgefordert die Ergebnisse zu kommentieren und anhand eines Bewer- tungsschemas in prozentuellen Angaben auszudrücken. Um eine klare Aussage treffen zu können, ob sich das Spiel dafür eignet die definierten Eigenschaften zu bewerten, werden sta- tistische Methoden angewendet. Das Ergebnis des Experiments zeigt, dass das Spiel sich nicht dafür eignet, die definierten Eigenschaften zu bewerten. Bei den unterschiedlichen Mo- dellen ist es möglich jeweils eine einzige Eigenschaft zu bewerten.
Issued: 
Sep 2007
Started: 
2007-12-06
Finished: 
2009-10-15